Tipps, Hinweise und Qualitätsunterschiede für Kauf, Verkauf und Reparaturen, von Schaufensterpuppen für Interessierte und Sammler.


Sogenannte Schnäppchen

Billigfiguren - Kopien - Massenware

Eine der Hauptbezugsquellen zum Kauf und Verkauf aller möglichen Waren und Dienstleistungen, ist inzwischen das Internet mit vielen verschiedenen Internet - Auktionshäusern, Online - Shops, private und gewerbliche Angeboten geworden. Oftmals informieren sich die suchenden Interessenten hierbei zuerst nach den aktuellen Preisen für die gesuchte Ware oder Dienstleistung und danach nach einem passenden Anbieter.

Dass Qualität auch ihren Preis hat ist zwar unbestritten, aber trotzdem versucht natürlich jeder so billig und günstig wie möglich, an das Gesuchte heranzukommen. Ist der Preis dann jedoch etwas höher als ursprünglich gedacht, ist man leicht dazu bereit Abstriche zu machen um Ware oder Dienstleistung zum vorgestellten Preis zu bekommen. Leider verwischen hierbei die Anfangs gestellten Anforderungen an die Ware sehr leicht und der Suchende gibt sich mit weniger zufrieden, nach dem Motto "dafür reicht es".

Sicher ist es immer möglich Waren billiger zu bekommen, man muss nur warten oder wie ein Freund von mir immer sagt: "Du kannst auch warten bis es 5.- Euro kostet". Ich gehöre auch zu den "Billigheimern" und versuche natürlich auch so günstig wie möglich, an eine Ware zu kommen.

Die billigste/billigere Ware muss nicht zwingend schlechter sein, doch vergessen Sie nicht, irgendwoher muss der günstigere Preis kommen. Je mehr Abstriche Sie machen, desto weiter entfernen Sie sich von Ihrem eigentlichen Ziel. Sei es minderwertiges Material, schlechtere Verarbeitung, dünnere Wandstärke, schlechtere Passform oder auch Herstellung der Ware in Ländern der Dritten Welt.

Viele Schaufensterpuppen, insbesondere auch Kopien namhafter Hersteller, werden in Asien und auch Ost - Europa hergestellt und sind aufgrund der geringen Herstellungs- und Lohnkosten natürlich sehr viel günstiger, als Markenpuppen bekannter Hersteller. Oftmals sogar nur zu einem zehntel des Preises einer Markenpuppe. Doch muss man bei solchen Modellen sehr oft viele Abstriche in der Qualität, insbesondere der Modellierung, Ausarbeitung der Details, bis hin zu anatomisch gesehen, absolut falschen Darstellungen machen.

Bei Schaufensterpuppen kommt es zwar natürlich auch immer auf den Geschmack des Käufers an, jedoch sollte man vielleicht nicht unbedingt total unförmige und dem Original widersprechenden Puppen kaufen. Das Originalvorbild bei Schaufensterpuppen ist natürlich der Mensch selbst und somit hat also auch jeder einen Vergleich, wie eine gute "Kopie" des Menschen aussehen sollte. Vergleichen Sie also vor dem Kauf und Ihrer Entscheidung nochmals die Schaufensterpuppe genau auf Details und Abweichungen. Viele Schaufensterpuppen (oftmals dasselbe Modell) werden immer wieder von privaten Verkäufern im Internet zum Kauf angeboten. Ob es sich hierbei nur darum handelt, dass der Verkäufer keinen Platz oder keine Verwendung mehr dafür hat, oder was ebenfalls oft denkbar ist, der Verkäufer ist selbst nach seinem Kauf enttäuscht gewesen.

Wenn Sie folgende Vorstellungen von "Ihrer" Schaufensterpuppe haben:

Schaufensterpuppe Hindsgaul - nach der Restauration Schaufensterpuppe Hindsgaul - Detailaufnahme

Preis ca. 100.- bis 300.- Euro (gebraucht, von Privat). Die preise können hierbei je nach Angebotsmenge nach unten oder nach oben abweichen.

Schaufensterpuppe Hindsgaul - nach der Restauration Schaufensterpuppe Hindsgaul - Markenpuppe

Preis ca. 100.- bis 300.- Euro (gebraucht, von Privat).

Sollte ihnen das zu teuer sein, können sie natürlich auch abstriche machen und sich etwas günstigeres zulegen.

Schaufensterpuppe mit stilisierten Haaren und Perücke Schaufensterpuppe mit stilisierten Haaren

"no Name" - Figur, Preis ca. 40.- bis 80.- Euro (gebraucht, von Privat), Neuware ca. 100.- bis 130.- Euro

Die original Bilder wurden freundlicherweise von der Verkäuferin zur Verfügung gestellt.

Sicher ist das ein Extrembeispiel, aber mit den üblichen Merkmalen für eine Billigfigur, die oft übersehen und von den Käufern nicht Beachtet werden. Obwohl die Verkäuferin die Figur sehr gut von allen Seiten Fotografiert hat, beachten viele die Abgebildeten Schaufensterpuppen nur oberflächlich.

Schaufensterpuppe mit Detailhinweisen

Einzelne Merkmale die auf eine Billigproduktion und Mängel Hinweisen

Die original Bilder wurden freundlicherweise von der Verkäuferin zur Verfügung gestellt.

Stilisierte Haare sind grundsätzlich kein Merkmal für Billigmodelle, auch Markenpuppen werden so angeboten. Es weist aber auf einen wichtigen Umstand hin der leicht unterschätzt wird. Je nach Ausmodellierung kann es schwierig bis unmöglich sein, stilisierte Frisuren mit einer Perücke zu verdecken bzw. unsichtbar zu machen. Stilisierte Haare lassen sich, wenn überhaupt, fast nur mit Langhaarperücken verdecken, bzw. die Schaufensterpuppe ist in ihrer Variationsmöglichkeit sehr eingeschränkt.

Das Gesicht ist nicht besonders gut ausmodelliert, Kopf und Körperhaltung, sowie die Gesamterscheinung, erinnern eher an alte griechische Skulpturen.

Schaufensterpuppe - sichtbar sind die stilisierten Haare Schaufensterpuppe - Detailaufnahme des Kopfes

Je stärker die Haare nach vorn modelliert sind, desto schwierigrer wird es, eine Perücke so zu positionieren, dass die modellierte Frisur komplett verdeckt werden kann.

Die original Bilder wurden freundlicherweise von der Verkäuferin zur Verfügung gestellt.

Schaufensterpuppe - Detailaufnahme der Hand

Ein typisches Merkmal das bei vielen Massen und Billigproduktionen ins Auge fällt. Anatomisch unnatürlich kleiner verlaufende Handgelenke und zu kleine Hände im Vergleich zum Gesamtkörper.

Das original Bild wurde freundlicherweise von der Verkäuferin zur Verfügung gestellt.

Schaufensterpuppe - Detailaufnahme der Hand

Unmodellierte Füße, sind ebenfalls ein Hinweis auf eine Massenproduktion solcher Modelle, die ursprünglich eigentlich für Kaufhäuser und Boutiquen hergestellt wurden. Schuhe anziehen kann möglich sein, muss aber nicht unbedingt funktionieren, da der Fußrücken meistens zu hoch modelliert ist. Für die private Dekoration sind solche Schaufensterpuppen eher ungeeignet.

Das original Bild wurde freundlicherweise von der Verkäuferin zur Verfügung gestellt.

Insgesamt hat diese Schaufensterpuppe natürlich noch einen besonders großen Nachteil, sie ist nicht in Hautfarben lackiert und wirkt als Deko wohl eher befremdlich als Einladend.


Aber es geht auch noch schlimmer, kaufen sie keine Schaufensterpuppe die nur bekleidet und mit Perücke abgebildet ist auch nicht von Privat, oder "Verkaufe für einen Freund". Solche Verkäufe werden oft auch gemacht bzw. vorgegeben um die Verantwortung auf den "Freund" abzuwälzen, der Verkäufer ist angeblich nur Mittelsmann und ist für nichts verantwortlich ausser dem entgegennehmen Ihrer Überweisung.

Schaufensterpuppe - Scheinbar in Ordnung Schaufensterpuppe - Kopf defekt

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Herrn Mario Kosik, der beim Verkauf dieser Schaufensterpuppe offen und ehrlich auf diese Beschädigung hingewiesen hat.

Schaufensterpuppe - mit auffallendem Make up Schaufensterpuppe - Gesamtaufnahme

Gerne werden Massenproduktionen, die an den Mann oder Frau gebracht werden sollen, auch mit einem hübschen Make Up versehen. Betrachten Sie aber immer die Figur als ganzes und sehen Sie sich alles genau an.

Die wenigsten Online Shops und Internethändler verkaufen Figuren von namhaften Herstellern und falls doch wird der Name der Herstellerfirma auch genannt. Markenfiguren sind fast nur einigermaßen günstig im Internet von privaten Verkäufern zu erhalten, doch auch hier ist der Markt schon sehr ausgedünnt und wenn sie endlich einmal eine der begehrten Schaufensterpuppen entdecken, steigt der Preis oft in den letzten Sekunden rasend an.

Es gibt trotzdem sehr viele Schaufensterpuppen die günstig sind, auch noch gut aussehen. Beachten Sie die Details und senden Sie die Schaufensterpuppe, sofern ein Rückgaberecht besteht, bei Nichtgefallen zurück. So setzen Sie schlimmstenfalls die Versandkosten in den Sand. Wenn sie versuchen die Figur selbst wieder weiter zu verkaufen, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Schiffbruch erleiden und noch mehr Geld verlieren.


Auch diese Figur ist eines der vielen Billig Modelle, sieht aber noch einigermaßen ansprechend aus und ist auch in den Details noch sehr gut ausgearbeitet.

Schaufensterpuppe - Billigmodell Schaufensterpuppe - Billigmodell - Gesamtansicht

Ein Merkmal von solchen "Schnäppchen" kam sehr schnell zum Vorschein. Beim Umstellen in einen anderen Raum, etwas zu fest am Oberschenkel gefasst um die Figur zu drehen und schon hörte man ein leises Knacken. Nach dem Entfernen der Hose kam ein ca. 12 cm Haarriss zum Vorschein. Ein Effekt des dünnen Materials, oder wie jemand mal zu mir sagte : "aufgeblasene Joghurtbecher"

Schaufensterpuppe - Haarriss am Oberschenkel

Haarrisse sind eine Folge des schlechten und dünnen Materials.

Schaufensterpuppe - Haarriss an der Ellenbeuge

Weitere Risse können später erst auftauchen, oftmals durch Materialspannung oder Sonneneinstrahlung und Raumwärme, aber auch Kälte fördert Haarrisse.

Schaufensterpuppe - Haarriss am Hals

Dieser Riss fiehl mir erst nach einer genaueren Untersuchung der Schaufensterpuppe auf.

Was fällt Ihnen an diesem Bildern auf ?

Schaufensterpuppe - Internetangebot - Privat Schaufensterpuppe - Internetangebot - vergleich

Sieht man sich die Fotos genauer an, so fällt einem auf, das linke Bein ist scheinbar dünner ausmodelliert, als das rechte Bein. Auf dem linken Bild, ist dieser Umstand sogar noch etwas schwerer zu erkennen.

"Das könnte natürlich auch an den Aufnahmen liegen, da der Winkel etwas schlecht gewählt wurde und von vorn bzw. wenn man die Schaufensterpuppe mehr nach links dreht, verschwindet der optische Eindruck wieder."

Leider nicht. Egal, wie Sie die Dame drehen, das linke Bein ist und bleibt dünner. Ein solcher Effekt würde bei einem realen Menschen allenfalls eintreten, nachdem er 6 Wochen lang ein Gipsbein hatte, wodurch sich infolge der Ruhigstellung die Muskulatur zurückbildet. Aber davon würde man doch wohl kaum einen Abdruck nehmen um hiernach eine Schaufensterpupe zu modellieren.

Auch bei dieser Figur sind kleine Fehler auf den Bildern kaum zu erkennen.

Schaufensterpuppe - Internetangebot - Privat Schaufensterpuppe - Internetangebot - vergleich

Fotos, mit freundlicher Genehmigung eines enttäuschten Käufers

Schaufensterpuppe - Internetangebot - Privat

Foto, mit freundlicher Genehmigung eines enttäuschten Käufers

Erst bei genauerem betrachten sind kleine Fehler zu sehen bzw. zu erahnen. Daher immer Fotos ohne Bekleidung genauer ansehen / anfordern.

Schaufensterpuppe - Internetangebot - Privat Schaufensterpuppe - Internetangebot - vergleich

Bei diesen Bildern sind bereits Eigenheiten zu erkennen die man etwas genauer Betrachten sollte. Der Absatz am linken Handgelenk könnte ein Hinweis darauf sein dass die Hand nicht Original ist oder die Modellierung zu wünschen übrig lässt. Der Hals der Schaufensterpuppe wirkt insgesamt etwas zu lang.

Schaufensterpuppe - Internetangebot - Privat Schaufensterpuppe - Internetangebot - vergleich

Fotos, mit freundlicher Genehmigung eines enttäuschten Käufers

Das rechte Bein ist, wie auch bereits auf dem vorangegangenen Beispiel zu dünn modelliert, d.H. kurzer Rock, Dessous oder Bademoden würden etwas befremdlich infolge des dünneren Beines wirken. Diese Schaufensterpuppe wäre für den gewerblichen Einsatz in einer Boutique oder Kaufhaus gänzlich ungeeignet, da das Einsatzgebiet doch sehr beschränkt ist. Ideal wäre die Puppe allenfalls für Winterbekleidung oder Hochzeitskleider.

Dass es sich bei dieser Schaufensterpuppe um einen Fehlkauf handelt, stellen viele Käufer leider erst nach Erhalt und Auspacken fest. Bei einem solchen Schnäppchen bleibt Ihnen nur die Wahl zwischen langem Rock oder Hosen, alles andere fällt auf, vielleicht nicht gleich auf Bildern aber garantiert, wenn man direkt vor der Dame steht.


Zurück zur Startseite

Letzte Aktualisierung: 06.01.2014 20:16:01 Uhr

Alle Bilder, Texte und Design, Copyright © Bernhard Dinger und Daria Fuller-Dinger 2003-2017    www.tussi-tussel.de


Die Seite wurde in 0.0049 sek. geladen