Tipps, Hinweise und Qualitätsunterschiede für Kauf, Verkauf und Reparaturen, von Schaufensterpuppen für Interessierte und Sammler.


Raritäten / Unikate

Was sind eigentlich Raritäten? Unter Raritäten versteht man eigentlich eine Seltenheit einer Sache oder Objekts die nur in begrenzten Stückzahlen (noch) erhältlich bzw. zu bekommen ist. Der Ausdruck "Rarität" ist aber auch sehr dehnbar, er könnte sich auf Herstellungsjahr, Limitierung oder auch das alter des Objekts beziehen. Gegebenenfalls natürlich auch auf die Einschätzung des Verkäufers, Besitzers oder Anbieters.

Aufgrund der Dehnbarkeit bzw. Einschätzung des Anbieters, insbesondere bei Internetauktionen, sollte man vorsichtig sein, da hier der Begriff sehr oft auch zu Unrecht gebraucht wird. Das Wort "Rarität" ist kein geschützter Markenname oder Begriff, sondern kann von jedem Anbieter ohne Einschränkung nach eigenem Ermessen genutzt werden. Ob es dafür eine Berechtigung gibt oder nicht kann oftmals für den Interessenten nicht oder nur unzulänglich eingeschätzt werden. Selbst Sammler bestimmter Objekte/Sachen, können unterschiedlicher Meinung sein, da einige "Raritäten" in bestimmten Regionen oder Ländern oft oder nur selten vorhanden sind. Was in Deutschland eine Rarität ist, bekommt man vielleicht in anderen Regionen oder Ländern an jeder Straßenecke.

Rarität kann so z.B. eine Erstausgabe von Briefmarken oder Münzen sein, kann sich aber auch nur auf das Erscheinungsjahr beziehen, hierzu zählen auch Form oder farbliche Änderungen desselben Objekts, bzw. der Sache.

Zu Raritäten zählen somit natürlich auch so genannte "Unikate", jedoch mit dem Unterschied dass es ein "Unikat" nur einmal auf der Welt gibt. Ein Unikat muss zumindest Besonderheiten aufweisen die sich in der nachfolgenden Serienproduktion, bzw. von den anderen Objekten der gleichen Reihe/Serie Unterscheidet. So z.B. ein Prototyp (erstes hergestelltes Probe-, Test-Objekt) aufgrund dessen man sich später zur Serienproduktion entscheidet, würde als Unikat bezeichnet werden.

Um beim Thema zu bleiben, Schaufensterpuppen bekannter Markenhersteller, die bereits in der Anschaffung direkt vom Produzenten recht teuer sind, werden aufgrund von Einsparungs- und Kostensenkungsgründen in kleineren Boutiquen und Kaufhäusern kaum noch eingesetzt. Hier kommen meist Billigprodukte und Massenware zum Einsatz.

Eine Marken - Schaufensterpuppe schlägt mit ca. 800.- bis 1500.- Euro zu Buche, ein Billigprodukt kostet ca. 70.- bis 100.- Euro. Als Gewerbetreibender muss man natürlich die Kosten gering halten und bekommt anstatt nur 1 Schaufensterpuppe sogar 5 Stück und ist immer noch billiger dran.

Markenboutiquen und Kaufhäuser die auch auf Präsentation einen hohen Wert legen, geben diese Beträge hingegen sehr gerne aus, allerdings bekommt man dort keinen Pulli oder Hemd unter 100.- Euro, oftmals tragen auch die Waren im Schaufenster keine Preisauszeichnung.

Schaufensterpuppe - Liegend

Foto mit freundlicher Genehmigung von Herrn Mario Kosik

Insbesondere ist dies einer der Gründe warum gebrauchte oder ausgesonderte Markenpuppen schwer zu einem annehmbaren Preis zu bekommen sind. Das Angebot an gebrauchten Schaufensterpupen sinkt und somit steigt natürlich auch der Preis.

Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Wenn Schaufensterpuppen ausgesondert/angeboten werden hat dies meist nur zwei Gründe:

Das Fachgeschäft wird für immer geschlossen -

meist gut erhaltene Schaufensterpuppen, oft sehr günstig zu bekommen

Die Schaufensterpuppen werden wegen Mängeln aussortiert -

meist stark beschädigt, Körperteile fehlen oder sind gebrochen, starke Beschädigung der Lackierung. Oft sehr günstig oder sogar umsonst zu bekommen.

Als Unikat und gleichzeitig Rarität kann man unbedingt auch die Kunstwerke des Künstlers Adrian, http://www.mannequinmakeovers.com/, aus England bezeichnen. Sie sollten sich seine Homepage unbedingt ansehen und nicht entgehen lassen.

Der Künstler repariert nicht nur seine Schaufensterpuppen selbst, sondern hat sich fast ausschließlich auf Markenpuppen der Bekannten Firmen spezialisiert. Eine Schaufensterpuppe dieses Künstlers ist nicht nur ein Kunstwerk in sich sondern ein Einzelstück, dass es nicht ein zweites mal gibt. Lackierung und Make-up sind speziell gewählt und dem Typ angepasst. Vergleicht man Schaufensterpuppen von Markenfirmen mit denen des Künstlers, fallen insbesondere die Lackierung und der starke Gesichtsausdruck mit seinen Schattierungen auf.

Auch diese Dame stellt eine Rarität dar, Kunstvoll angebrachte Tätowierungen die nicht von "der Stange" zu haben sind. Zwar finden sich ähnliche Schaufensterpuppen ab und an im Internet oder Flohmarkt, meist aber nur Versuche die Schaufensterpuppe zu modernisieren oder aufzuwerten.

Schaufensterpuppe - Tattoo - von vorne Schaufensterpuppe - Tattoo - von hinten

Fotos, mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin, Dana Nejedly - Atelier für Kunst und Design

Schaufensterpuppen von Markenherstellern kann man inzwischen insbesondere bei Internetauktionen schon als Raritäten bezeichnen, jedoch nur insgesamt gesehen, da die Menge mehr und mehr zurück geht. Wer einmal eine solche Puppe gekauft hat, trennt sich in der Regel nicht mehr davon.

Schaufensterpuppe - liegend
Schaufensterpuppe - liegend

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Herrn Mario Kosik

Vorsicht also vor so genannten Raritäten bei denen diese Bezeichnung nicht unbedingt zutrifft. Raritäten sollten um wenigstens einigen Anforderungen gerecht zu werden wenigstens eines der folgenden Merkmale aufweisen:

  • bekannter Markenhersteller
  • Aufwendige oder nicht Serienmäßige Lackierung
  • Besonderheit, wie z.B. Glasaugen
  • Nachweis, dass es sich um eine Originalpuppe handelt.

Auch billigere Serienproduktionen weisen sehr schöne und im detail ausgearbeitete Hände und Füße und insgesamt sehr ansprechende Schaufensterpuppen auf. Auch hier gibt es einige sehr verbreitete Modelle.

Vorsicht jedoch vor Kopien ! - Fast alle Markenhersteller werden bereits Kopiert und die Kopien sind vom Original kaum zu Unterscheiden. Ein wesentliches Merkmal sind hierbei meist nur noch die Steckverbindungen und das Gesamtgewicht.

  • Beim Original - Metall - Bajonettverschluss
  • Kopie - Plastikverbindung - Ober - Unterkörper nur Steckbar, nicht rastend
  • Kopie - Hände sind oft nicht mit Bajonettverschluss versehen, manchmal Gewinde
  • Kopie - das Gesamtgewicht - Erwachsener - , ohne Standplatte, liegt unter 10 Kg.

Eine der vielen Raritäten sind immer wieder Kinderfiguren bekannter Markenhersteller, wie hier von New John Nissen. Gerade Marken-Kinderfiguren sind sehr selten in gutem Zustand zu bekommen und werden meist zu hohen Preisen gehandelt, eben wegen der Seltenheit und des raren Angebots. Besitzer solcher Schätze geben sie in der Regel auch nicht mehr her.

Schaufensterpuppe - von Nissen - Junge

Foto, mit freundlicher Genehmigung von kasablanka1960

Insbesondere die Modellierung und Detailvielfalt zeigt hier wieder einmal den unterschied zwischen Markenhersteller und Kopien.

Schaufensterpuppe - von Nissen - Perücke, als Mädchen Schaufensterpuppe - von Nissen - Perücke, als Junge

Fotos, mit freundlicher Genehmigung von kasablanka1960

Ob Junge oder Mädchen bleibt dem Besitzer selbst überlassen, die Gesichter sind nicht unbedingt Geschlechtsspezifisch sondern lassen dem Bekleidungsstil freien Lauf.

Schaufensterpuppe - von Nissen - Perücke blond, als Mädchen

Fotos, mit freundlicher Genehmigung von kasablanka1960

Bei diesem "Berliner Schmuddelkind" könnte man auch ohne weiteres alte und zerrissene Kleidung als Outfit benutzen, es würde sehr gut zu dem frechen Gesichtsausdruck passen.


Eine besondere Rarität stellt die Schaufensterpuppe von Frau Kerstin Mayr dar. Die Schaufensterpuppe stamm aus den 60ér Jahren, was auch besonders an der Verbindung zwischen Ober- und Unterkörper zu erkennen ist. Insbesondere die Aufgeklebten Schuhe sind eine Seltenheit, wird heute gar nicht mehr erwartet oder geliefert, was den Kunden natürlich auch etwas mehr Gestaltungsfreiheit lässt.

Schaufensterpuppe - 60er Jahre Schaufensterpuppe - 60er Jahre - typisches 60er Styling
Schaufensterpuppe - 60er Jahre - Make up Stil Schaufensterpuppe - auffallend gross geschminkte Augen

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Frau Kerstin Mayr

Ein Merkmal, Befestigung von Ober- und Unterkörper im innern des Rückens, für Figuren aus den 60´ern.

Schaufensterpuppe - 60er Jahre - Steckverbindung Schaufensterpuppe - 60er Jahre - feste Schuhe

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Frau Kerstin Mayr

Schaufensterpuppe - 60er Jahre - Steckverbindung der Hand

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Frau Kerstin Mayr


XXL Hindsgaul Mannequin

Fernab von der heutigen Mode und Schlankheitswahn, stellt die folgende Dame eine Rarität dar, die kaum bis gar nicht mehr zu finden ist. Eine Schaufensterpuppe mit normalen Maßen und nicht mit Konfektionsgröße 36/38. Zwar erscheint die Figur etwas "mollig", aber mal ehrlich, wer hat schon 30 Jahre lang Traummaße ?

Wenn Sie im Kaufhaus stehen und sich Bekleidung ansehen, fragt sich jeder "wie steht das wohl mir ?". Natürlich, denn die wenigsten haben die Maße der Schaufensterpuppen und müssen sowieso nach anderen Größen fragen.

Schaufensterpuppe - Hindsgaul - XXL - Detail Schaufensterpuppe - Hindsgaul - XXL - Unterwäsche

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Verkäufers "Yingjang"

Die etwas rundlicheren Körperformen fallen natürlich auf, da sie etwas ungewöhnlich sind und entgegen dem heutigen Trend.

Schaufensterpuppe - Hindsgaul - XXL Schaufensterpuppe - Hindsgaul - XXL - ohne Bekleidung

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Verkäufers "Yingjang"

Trotz der üppigen Formen und Rundungen ist die Dame genau so wandlungsfähig, wie auch ihre modernen Kolleginnen.

Schaufensterpuppe - Hindsgaul - XXL mit Bekleidung Schaufensterpuppe - Hindsgaul - XXL Detail

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Verkäufers "Yingjang"

Zwar ist die Dame schon etwas in die Jahre gekommen, aber wie man schon so schön sagt, "Ihnen sieht man das gar nicht an." Die Schaufensterpuppe macht insgesamt einen sehr guten Eindruck, ein paar kleine Schrammen und Lackabplatzer sind bei dem Alter noch wenig, wenn man sich so manche anderen modernen Schaufensterpuppen ansieht. Wie der Verkäufer beschrieben hat, sind auch die beiden Hände nicht mehr Original, doch bei Hindsgaul Figuren sind solche Hände bestimmt noch zu bekommen, ein Aufkleber ist sichtbar und somit sollte auch das Modell leicht zu Identifizieren sein. Diese Dame ist ein echtes Schnäppchen und Hingucker, besonders bei diesem Alter, noch sehr guten Zustand.


Kinder - Schaufensterpuppe von Moch

Selten zu bekommen und noch seltener Angeboten werden Ihnen Kinder - Schaufensterpuppen der Firma Moch oder auch anderer bekannter Hersteller. Die Kleinen sind in der gleichen gewohnten Qualität gefertigt, wie auch ihre großen "Verwandten". Auffallend, wie bei allen Markenpuppen ist meist zuerst das Gewicht, da man aufgrund der kleinen Größe auf ein geringes Gewicht schließt. Kinderfiguren, falls nicht gerade Billigfiguren, von Markenherstellern sind detailgetreu gearbeitet und auch von festem und stabilem Material. Aus diesem Grund sind solche Schaufensterpuppen sehr selten, und fast nur von Privat oder aus Geschäftsauflösungen einigermaßen günstig zu bekommen. Die folgende junge Dame wird zur Zeit im Internet versteigert, sehen Sie sich sie einfach einmal an, solange es noch geht.

Schaufensterpuppe - Moch Schaufensterpuppe - Moch - ohne Perücke

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Verkäufers "lothar30"

Die Junge Dame ist ca. 78 cm groß und nicht nur für Schaufensterpuppensammler ein echtes Schmuckstück.

Schaufensterpuppe - Moch - nackt Schaufensterpuppe - Moch - mit Perücke

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Verkäufers "lothar30"

Für die Bekleidung benötigen sie wie bei vielen anderen Kinderschaufensterpuppen ca. Größe 68 - 96, je nach ausfallen der Kleidung, bzw. der Bekleidungsstücke. Bei solchen Schaufensterpuppen dürften auch die Herzen anderer Puppensammler höher schlagen.


Zurück zur Startseite

Letzte Aktualisierung: 29.01.2013 11:41:43 Uhr

Alle Bilder, Texte und Design, Copyright © Bernhard Dinger und Daria Fuller-Dinger 2003-2017    www.tussi-tussel.de


Die Seite wurde in 0.0036 sek. geladen